Zwei weitere starke Partner für das JLZ

Bei inzwischen über 70 Kooperationsvereinen (davon 60 aus dem Emsland) überlegen wir genau, inwieweit weitere Partnerschaften noch bedient werden können und für beide Seiten Sinn machen. Immer mehr spielt es eine Rolle, ob ein potentieller Kooperationspartner ein sportlich überzeugendes Konzept bietet. Bei der JSG Niedergrafschaft und der Ibbenbürener Spvg. 08 haben wir nicht lange überlegen müssen. Wir nehmen sie gerne auf. Die Basis des Jugendleistungszentrums sind unsere Vereine. Mit diesen beiden Klubs erweitern wir uns sinnvoll.

Die Jugendspielgemeinschaft JSG Niedergrafschaft ist ein auf Initiative der Fußballjugendabteilungen SV Grenzland Laarwald, SV Hoogstede, SC Union Emlichheim und GSV Ringe-Neugnadenfeld zur Saison 2016/17 durchgeführter Zusammenschluss, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, jedem Kind bzw. Jugendlichen eine Sport- und Spielmöglichkeit in einerFußballmannschaft zu ermöglichen. Ab der Saison 2020/21 wurde hierauf aufbauend ein eigener Bereich „JSG Niedergrafschaft Leistungsfußball“ mit den Förderteams (U12, U13, U 15, U17, U19) sportlich und organisatorisch geführt. Ziele sind die Förderung des leistungsorientierten Jugendfußballs in der Samtgemeinde Emlichheim mit Talentförderung und Bündelung der Kräfte und Fähigkeiten der vier Stammvereine. Durch das Konzept „Jugendleistungsfußball“ soll Kontinuität und Nachhaltigkeit in diesem Bereich geschaffen werden. Hierzu gehören eine einheitliche Trainingsphilosophie, qualifizierte Trainer, überfachliche Jugendarbeit und gemeinsame Regeln.

Die Ibbenbürener Spvg. 08 (ISV) ist seit vielen Jahren eine der führenden Jugendfußballabteilungen im Fußballkreis Tecklenburg. Bei der ISV steht neben der sportlichen Entwicklung jedes einzelnen Kindes bzw. Jugendlichen im Vordergrund, junge Menschen als Spieler (möglichst später auch für den Seniorenbereich) und Persönlichkeiten gut auszubilden. Der Verein bringt zum Ausdruck, dass bei ihm jedes Kind und jeder Jugendliche unabhängig von Herkunft, sozialem Status etc. herzlich willkommen ist. Ausgrenzung habe keinen Platz. Den Trainern und Betreuern kommt bei der Umsetzung des Konzeptes eine besondere Vorbildfunktion zu, derer sie sich sowohl im Trainings- und Spielbetrieb als auch bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten bewusst sein sollen. Neben den allgemeinen und sozialen Zielen wird großer Wert auf eine möglichst gute sportliche Ausbildung gelegt. Zu diesem Zweck übernimmt der Verein die Finanzierung von Trainer- und Schiedsrichterscheinen und bietet regelmäßig in Zusammenarbeit mit dem Fußballverband Trainerschulungen und -weiterbildungen an. Ziel ist es, mit den ersten Mannschaften ab der Altersklasse der D-Junioren überkreislich zu spielen. Weiterhin formuliert der Verein altersspezifische Ziele, die für die ganze Fußballjugend-Abteilung der ISV verbindlich sind. Inhaltlich decken sich diese mit den Zielen der Jugendfußballphilosophie des DFB.

Mit der JSG Niedergrafschaft und der Ibbenbürener Spvg. 08 fanden schon in 2019 erste Gespräche unter der Beteiligung von Dieter Barlage, Winfried Budde und Lucas Beniermann statt. Seit Juli bzw. Oktober 2020 sind die Klubs Partnervereine. Viel hat seitdem nicht stattfinden können. Weder die Niedergrafschafter noch die Ibbenbürener konnten das obligatorische E1- oder D1-Fördertraining mit einem Profi des SVM erhalten. Auch Trainerschulungen haben kaum stattgefunden. Dies alles wird bei nächster Gelegenheit nachgeholt. Wir freuen uns, dass schon zur kommenden Saison Spieler dieser Vereine für uns kicken werden. So hat die Partnerschaft schnell Früchte getragen.