U14 und U16 werden eigenständige Teams

Übergabe des Fairnesspreises an die JSG B1/JLZ U16

v.l.n.r.: Peter Bohse, Frank Kroschewski, Stefan Bölle (JSG B1/U16 -Kotrainer), Ludger Meiners und Winfried Budde

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit der JSG wurde beendet

Im Januar 2018 vereinbarten das JLZ Emsland und die JSG Meppen/Teglingen/Schwefingen eine enge Zusammenarbeit. Zum Aufbau der Jahrgangsteams U14 und U16 trat man ab Beginn der Saison 18/19 mit gemischten Mannschaften im C- und B-Jugendbereich an. Der sportliche Erfolg war beeindruckend. Warum wurde jetzt es etwas beendet, was außerordentlich erfolgreich war? Da müssen schon besondere Gründe vorliegen.

Die Teams (U14 und U16 in der JSG Teglingen/Meppen/Schwefingen) haben in den Spielzeiten 2018/19 und 2019/20 nahezu optimalen sportlichen Erfolg erzielt. Die weitere Entwicklung ist aber gefährdet, da die JSG B1/JLZ U16 als JSG-Team nicht auf Verbandsebene spielen darf. Dazu dürften die nächsten reinen JSG-Teams nicht in die Bezirksliga aufsteigen. Ferner fordert der DFB für die Anerkennung als NLZ eigenständige Mannschaften.

Wir wollen den nächsten Schritt machen und haben uns daher frühzeitig unter Einbeziehung der JSG mit den zuständigen Vertretern des NFV besprochen. Es wurden uns die Wege zur Eigenständigkeit bei der U14 und U16 aufgezeigt, die aber gleichzeitig die Aufstiegschancen der JSG-Teams auf Bezirksebene nicht beeinträchtigen. In der kommenden Saison ist es soweit. Wir spielen mit der U14 und der U16 als JLZ Emsland im SV Meppen 2. Damit kommen wir insbesondere den DFB-Bestimmungen zur Anerkennung als Nachwuchsleistungszentrum nach.

Beim gemeinsamen Abschlussgespräch in Teglingen gab es vor kurzem einiges zu feiern: Klassenerhalt in der Landesliga (auch sportlich) der JSG C1/U14, Meisterschaft der JSG B1/U16, in der Landesliga, Aufstieg der JSG/B2 in die Bezirksliga sowie ein Fairnesspreis (5. Platz beim AOK-Fair-Play-Cup auf Bezirksebene Weser-Ems) für die JSG B1/U16 JLZ. Frank Kroschewski vom SV Teglingen überreichte Präsente für die an den sportlichen Erfolgen beteiligten Personen der vergangenen Saison.

Im Abschlussgespräch wurde von den anwesenden Vertretern ein ausschließlich positives Fazit der vergangenen zwei Jahre gezogen. Frank Kroschewski als JSG-Sprecher und Peter Bohse vom SV Meppen bedankten sich für die gelungene Kooperation und gaben zu verstehen, dass sie eine Fortsetzung der engen Zusammenarbeit sehr begrüßt hätten. Ludger Meiners von den SF Schwefingen lobte die sportliche Entwicklung der beteiligten JSG-Spieler. Diese zeige sich in besonderer Weise in der Leistungsstärke der JSG-A-Junioren. Winfried Budde vom JLZ würdigte die hervorragenden sportlichen Resultate und betonte: „Wir bedanken uns bei der JSG, dass sie unsere U14 und U16 aufgenommen hat. Ohne ihre Hilfe wären wir nicht zu eigenständigen Jahrgangsteams U14 und U16 gekommen“.