Besuch in Leer

Fördertraining beim neuen Partner

Im März und April d. J. wurden der JFV Leer, WestfaliaHopsten, Olympia Uelsen, ASC Wielen und Alemannia Salzbergen neue Kooperationspartner. Ein Fördertraining konnte damals bedingt durch Corona nicht durchgeführt werden. Jetzt wurde eine erste Aktion beim JFV Leer(Jugendförderverein bestehend aus Germania Leer, Frisia Loga und Borussia Leer) nachgeholt. Bis zu den Herbstferien sollen alle Partner besucht werden.

Auf dem Sportgelände von Borussia Leer (Bahndamm-Arena) erhielten die D-Junioren als jüngstes Team des JFV ein Koordinationstraining und lernten auch Inhalte einer altersgerechten Leistungsdiagnostik kennen. Während sich die Torhüter in die Hände unseres Torwarttrainers Marcus Antczak begaben, absolvierten die Feldspieler unter der Leitung von Günter Weist (Koordinations- und Athletiktrainer) und Andreas Güttler (U11-Fördertrainer) verschiedenste Koordinationsübungen mit und ohne Ball und konnten erfahren wie schnell sie u.a. über 10m sind. Die Begeisterung kannte keine Grenzen. Nach dem Abschlussspiel war den Jungs deutlich anzumerken, dass sie gerne noch länger unter den JLZ-Trainern weiter geübt hätten.

Für die Trainer und sonstigen Verantwortlichen des JFV ging es zeitgleich mit dem Trainingsbeginn ins Klubheim. Zunächst überreichte der 1. Vorsitzende Heino Müller den JLZ-Vertretern bei der Begrüßung einen Vereinswimpel. Anschließend stellten der sportliche Leiter Winfried Budde und Profi David Vrzogic das JLZ-Konzept vor und erläuterten,worauf es in der Partnerschaft ankommt. Der Vortrag kam gut an.

Aktuell spielen fünf ehemalige Spieler des JFV Leer in JLZ-Mannschaften. Weitere Kicker gehören zu den Talentteams U11-U13.  

Ein ausführlicher Bericht mit weiteren Bildern befindet sich auf der Homepage von Borussia Leer (www.borussialeer.de) .