Weibliche Nachwuchsteams starten in die Saison

B-Juniorinnen und Regionalliga-Frauen stehen vor unterschiedlichen Aufgaben


Meppen – Nicht nur in der 2. Frauen-Bundesliga wird ab diesem Wochenende wieder um Punkte gekämpft, auch die weiblichen Nachwuchsmannschaften gehen fortan wieder auf die Jagd nach Zählbarem. Die Bundesliga-B-Juniorinnen und das Frauen-Nachwuchsteam (NWT) in der Regionalliga Nord stehen dabei vor unterschiedlichen Aufgaben.

Für Trainerin Birigt Niemeyer und die U17-Juniorinnen des JLZ Emsland heißt die Aufgabe des ersten Spieltages OSC Osnabrück. Gut drei Monate nach dem erstmaligen Erreichen der Endrunde um die Deutsche U17-Juniorinnen Meisterschaft misst sich das personell neu formierte Juniorinnen-Team mit dem Aufsteiger aus Osnabrück. Es wird die erste Zusammenkunft der beiden Mannschaften in der Bundesligastaffel Nord/Nordost sein, wenn die Begegnung am Sonntag um 14 Uhr auf der Sportplatzanlage des OSC an der Hiärm-Grupe-Straße angepfiffen wird. Mit Emine Lenz und Inga Bergmann stehen zwei Spielerinnen in den Osnabrücker Reihen, die bereits auch für das JLZ/den SVM die Schuhe geschnürt haben.
Aufgrund des sportlichen Erfolges der Vorsaison liegt die Messlatte für die Juniorinnen in dieser Spielzeit höher, „aber das ist auch gut so, daraufhin haben wir hingearbeitet und an diesem Erfolg wollen wir uns auch künftig orientieren“, erläutert die Sportliche Leiterin Maria Reisinger, die bestätigt, dass die U17 auch in dieser Saison über eine gute Mannschaft verfügt.
Etwas anders sieht die Situation beim Frauen-Nachwuchsteam aus. Als Meister der Oberliga Niedersachsen West qualifizierte sich die Mannschaft von „Käthe“ Börger erstmals für die Regionalliga und tritt am Sonntag zum Auftakt beim letztjährigen Regionalliga-Meister SV Werder Bremen II an. Das Favoritenpendel dürfte hier in Richtung der Gastgeber aus Bremen ausschlagen, „ich sehe uns aber auch für die Regionalliga ganz ordentlich aufgestellt“, so Reisinger.
Die (Weiter-)Entwicklung von Spielerinnen und der Klassenerhalt sind die Ziele, mit der das NWT die neue Saison angeht, gerne will man dabei für die ein oder andere Überraschung sorgen.
Die ersten Heimspiele für die beiden Mannschaften gibt es dann am kommenden Wochenende. Bereits am Samstag, 09.09. um 14 Uhr empfangen die B-Juniorinnen die Kontrahentinnen des HSV, am Tag drauf ist das Nachwuchsteam ebenfalls um 14 Uhr Gastgeber gegen ESV Fortuna Celle. (ml)

SV Meppen 1912 e.V. | Lathener Straße 15a | 49716 Meppen | info@svmeppen.de | 05931-9301-0