Jugendleistungszentrum mit erstem Fördertraining für Torhüter

Unter der Leitung von JLZ-TorwartcoachMarkus Antczak fand zum ersten Mal ein Fördertraining für talentierte Torhüter aus emsländischen Kooperationsvereinen statt.

Eingeladen waren drei Torhüter aus den Vereinen BW Papenburg, SC Spelle/Venhaus und Olympia Laxten. Den beiden erschienenen Schlussleuten Justus Hilbers (Laxten) und Christopher Grütze (Papenburg) wurde von Antczak ziemlich „auf den Zahn“ gefühlt“.

So konnten die C-Junioren am eigenen Leib spüren, welche Bedeutung körperliche Fitness heute für das moderne Torwart-Training spielt.

Mit Begeisterung waren sie bei der Sache und äußerten nach dem Training deutlich, dass sie sich eine Wiederholung einer solchen Einheit in Meppen wünschten.

Dem Wunsch nach Fortsetzung des Förder-Trainings für Kooperationsvereine wird nach Angaben des zuständigen Sportlichen Leiters Winfried Budde nachgekommen.

„Wir werden diesen Teil unseres Angebots für die Bezugsvereine erweitern“, meinte Budde nach der Einheit.

So kündigte er weitere Trainer-Schulungen und Trainings-Einheiten für einzelne Teams bei den Vereinen an.