Jabbes-Schwestern erhalten DFB-Einladung zum „WU16 Nordic Tournament“

Der DFB um Trainerin Ulrike Ballweg hat die Zwillinge Jasmin und Sarah Jabbes zum Turnier „WU16 Nordic Tournament“ vom 27.06.-07.07.2017 in Finnland eingeladen. Für das 16-jährige Geschwisterpaar könnten dies die ersten offiziellen DFB-U16-Länderspiele bedeuten. Eine Chance, die sich auch für Patrizia Janssen noch ergeben könnte. Sie steht auf Abruf bereit und könnte bei Veränderungen im Kader noch nachrücken.
Alle drei Spielerinnen gehören dem zuletzt sehr erfolgreichen B-Juniorinnen-Team des Jugendleistungszentrum Emsland an, welches zum Abschluss der abgelaufenen Saison erstmalig die Vizemeisterschaft in der B-Juniorinnen-Bundesligastaffel Nord/Nordost errungen hat und sich darüber für die Endrunde um die Deutsche U17-Juniorinnen-Meisterschaft qualifizierte. Hier musste man dem späteren Deutschen Meister FC Bayern München den Vortritt lassen, revanchierte sich mit einem 1-0 Rückspielerfolg in Teilen jedoch für die 0-3 Hinspielniederlage in München.
Jasmin und Sarah Jabbes mit 20 bzw. 18 Einsätzen, als auch Patrizia Janssen (20 Einsätze) gehörten über die gesamte Saison zum festen Stamm der Meppener Juniorinnen.
Mit vier Finalteilnahmen seit 2013 und zwei errungenen Titeln (2013 und 2014) schnitt das deutsche U16-Juniorinnen-Team in der Vergangenheit überaus erfolgreich beim „Nordic Cup“ ab und dürfte auch in 2017 zum Kreise der Favoriten zählen. In Gruppe B muss sich die Mannschaft zunächst gegen die Niederlande (30.06.2017, 13 Uhr), gegen Norwegen (02.07.2017, 13 Uhr) und Dänemark (04.07.2017, 13 Uhr) durchsetzen, um sich für die Finalspiele zu qualifizieren. Niederlande und Norwegen hießen die Finalgegner 2015 und 2016. 2013 bezwang man Dänemark im Finale, keine leichte Gruppe somit. In Gruppe A agieren zudem die Mannschaften aus Schweden, Finnland, Island und Frankreich. (ml)