JLZ-Fördertag in Sögel

U12 und U13 trainieren nacheinander

Über 30 Kinder waren vor kurzem zu Fördermaßnahmen des Jugendleistungszentrums Emsland nach Sögel eingeladen. Auf dem Kunstrasen an der Sportschule Emsland fanden nacheinander das Fördertraining U12 sowie eine Trainingseinheit des sogenannten Talentteams U13 statt. Fünf Trainer und drei Scouts begleiteten die U12 beim Fördertraining. In insgesamt vier Gruppen wurde trainiert. Koordination und Schnelligkeit war das Thema bei Athletiktrainer Günter Weist, der darüber hinaus mit speziellen Gerätschaften die Schnelligkeit der Spieler mit und ohne Ball maß. Vielseitige Pass- und Dribblingübungen an Stationen durchliefen die Nachfuchsfußballer bei Heiner Lüken und Carsten Stammermann. Und wenn sich die jungen Kicker beim Dribbling auch noch Farben oder Zahlen merken mussten, wünschte sich der eine oder andere sicher auch schon mal frühzeitig die Osterferien herbei. Die Anforderungen waren hoch. Drei Torhüter genossen währenddessen den Luxus gleich von zwei Torwarttrainern angeleitet werden zu können. Frank Mülder und Jens Abrams kümmerten sich intensiv und individuell um die Basisfähigkeiten. Zum Abschluss wurde ein Turnier durchgeführt, bei dem die Spiele immer wieder von Cheftrainer Carsten Stammermann für taktische Korrekturen unterbrochen wurden. Die Bewertung der Leistungen übernahmen die Scouts Bernd Cordes und Marko Willen sowie der sportliche Leiter U12-U17 Winfried Budde.  

Das anschließende Talentteamtraining leiteten Marco Willen und Carsten Stammermann. Sie trainieren eine Mannschaft, die im nächsten Spieljahr komplett für das JLZ Emsland spielen wird. Alle Kicker kommen ins Jugendleistungszentrum. Die meisten von ihnen spielen im Kooperationsteam, das das JLZ mit der JSG bilden wird. Einige andere Talente wechseln direkt in die U15. Die gezeigten Trainingsleistungen bewerteten die Verantwortlichen positiv: „Mit diesem Jahrgang sollten wir Erfolge feiern können“, bilanzierte der für den Jahrgang zuständige sportliche Leiter Winfried Budde.