Emma Richter nach Zweitligapremiere auch wieder für den DFB im Einsatz

Gegen Delmenhorst feierte Emma Richter - noch für die B-Juniorinnen spielberechtigt - ihr Debut im Zweitliga-Frauenteam des SV Meppen, gegen Bielefeld folgte ihr zweiter Bundesligaeinsatz. Jetzt ruft auch wieder der DFB und lädt die gerade 17 Jahre jung gewordene Mittelfeldspielerin nach ihrem ersten Länderspiel gegen England nun erneut zu einem U17-Juniorinnen-Kader-Lehrgang vom 25. Februar bis 01. März nach Hennef ein. Auf dem Programm stehen auch zwei Länderspiele gegen Norwegen am 27. Februar und am 01. März.

Richter ist die einzige aktuell aus Niedersachsen nominierte Spielerin. Ein Fingerzeig und Nachweis für die konzentrierte und erfolgreiche Nachwuchsarbeit im Mädchenbereich über das JLZ Emsland. Die Nominierung von Patrizia Janssen und Sarah Jabbes auf Abruf unterstreicht diesen Fakt noch einmal. Die beiden Spiele gegen Norwegen dienen der Vorbereitung auf die EM-Qualifikationsspiele gegen Aserbaidschan, Island und Irland in der Zeit vom 22.-28. März 2018.

Derweil von ihrer Länderspielreise zurück ist Torhütern Julia Kassen. Die 15-Jähirge weilte mit den DFB-U16-Juniorinnen zum Algarve Cup in Portugal und stand beim 4-1 Erfolg über den Gastgeber über die volle Distanz und dem 4-2 Erfolg gegen Italien eine Halbzeit lang im Deutschen Tor. Für Kassen waren es die Länderspieleinsätze zwei und drei. Jetzt wartet auf sie zunächst wieder der B-Juniorinnen-Bundesliga-Alltag. Die Rückrunde der BJBL-Staffel Nord/Nordost öffnete ihre Tore am kommenden Sonntag. Das von Birgit Niemeyer trainierte Team startet beim 1.FC Neubrandenburg. Viel Erfolg!